Was passiert im Fussballjahr?


Ottmar Hitzfeld hat die Feiertage in seinem geliebten Ferienort Engelberg verbracht, Vladimir Petkovic wird nach der Weltmeisterschaft in Brasilien sein Nachfolger. Es gibt ein intensives halbes Jahr für den Deutschen, der seit seinem 65. Geburtstag im Januar offiziell Pensionär ist. Das Fussballjahr 2014 im Zeitraffer:

23. Februar 2014
Auslosung der EURO-Qualifikationsgruppen für die Endrunde 2016 in Frankreich. Die Schweiz ist in Topf 2 gesetzt und wird in eine der 8 Sechsergruppen oder in eine Fünfergruppe gelost. Die beiden Gruppenersten und der beste Gruppendritte qualifizieren sich direkt für Frankreich. Die acht übrigen Gruppendritten kämpfen für die verbleibenden vier Plätze neben dem automatisch qualifizierten Gastgeber. Das Teilnehmerfeld ist auf 24 Teams ausgebaut werden – und SFV-Präsident Peter Gilliéron sagt in diesem Zusammenhang, dass eine EURO-Qualifikation für die Schweiz nun schon Pflicht sei.

5. März 2014
Der erste WM-Test für Ottmar Hitzfelds Team. In St. Gallen trifft die Schweiz auf Kroatien – es ist das Rückspiel für die Partie im August 2012 in Split, als der kroatische Verband seinen 100. Geburtstag feierte und die Schweiz mit 4:2 gewann. Anspielzeit in der AFG-Arena ist um 20.30 Uhr.

13. Mai 2014
Alle WM-Teilnehmer müssen der FIFA eine provisorische Kaderliste mit maximal 30 Spielern einreichen. Aus dieser Liste wird später das definitive WM-Kader zu rekrutieren sein.

18. Mai 2014
Der letzte offizielle Spieltag in den nationalen Ligen. Alle WM-Teilnehmer müssen nun eine Woche Ferien beziehen – bis auf die Teilnehmer des Champions League-Finals am 24. Mai 2014 in Lissabon.

25. Mai 2014
Ottmar Hitzfeld möchte sein Kader am Sonntagabend zum WM-Vorbereitungscamp im Park-Hotel von Weggis zusammenziehen. Im Rahmen des Trainingslagers sind zwei Testspiele, am 30. Mai und am 3. Juni 2014, geplant. Gegner und Spielorte sind noch offen.

2. Juni 2014
Noch vor dem zweiten Testspiel muss Hitzfeld sein definitives, 23 Spieler umfassendes WM-Kader für die Endrunde 2014 in Brasilien benennen. Nur verletzte Spieler können danach noch ausgetauscht werden.

6. Juni 2014
Nach zwei Freitagen besammeln sich die Schweizer WM-Fahrer in Zürich, absolvieren ein Abschlusstraining und fliegen am Abend nach Brasilien. Dort beziehen sie ihr WM-Quartier, das Resort „La Torre“ in Porto Seguro.

15. Juni 2014
Das erste WM-Spiel der Gruppe E gegen Ecuador steht auf dem Programm. Anspielzeit in Brasilia ist 18.00 Uhr (MESZ).

20. Juni 2014
Das zweite WM-Spiel der Gruppe E gegen Frankreich steht auf dem Programm. Anspielzeit in Salvador ist 21.0o Uhr (MSZE).

25. Juni 2014
Das dritte WM-Spiel der Gruppe E gegen Honduras steht auf dem Programm. Anspielzeit in Manaus ist 22.00 Uhr (MESZ).

30. Juni/1. Juli 2014
Möglicher Achtelfinaltermin im Falle einer Schweizer Qualifikation.

1. Juli 2014
Offizieller Vertragsbeginn des neuen Schweizer Nationalcoaches Vladimir Petkovic (Vertrag bis zur EURO 2016).

4./5. Juli 2014
Möglicher Viertelfinaltermin im Falle einer Schweizer Qualifikation.

8./9. Juli 2014
Halbfinaltermine

13. Juli 2014
WM-Final 2014 in Rio de Janeiro (Anspielzeit 21.00 Uhr MESZ).

7.-9. September 2014
„Week of football“, 1. Qualifikationsspieltag zur EURO 2016

9.-11. Oktober 2014
„Week of football“, 2. Qualifikationsspieltag zur EURO 2016

12.-14. Oktober 2014
„Week of football“, 3. Qualifikationsspieltag zur EURO 2016

14.-16. November 2014
„Week of football“, 4. Qualifikationsspieltag zur EURO 2016

Kommentare sind geschlossen.