Thun besser als Bayern


Es ist die nächste ganz starke Europacup-Woche der Schweizer Clubs. Drei Spiele, drei Siege, kein Gegentor. Der FC Basel schlägt Chelsea auswärts, der FC St. Gallen ist gegen Kuban Krasnodar, ein guter Mittelfeldclub der hochgelobten und finanziell hochpotenten russischen Premijer Liga, das bessere Team, der FC Thun geht als Sieger gegen Rapid Wien vom Feld. Die Thuner sammeln munter Punkte für den Schweizer Koeffizienten in der 5-Jahres-Rangliste der UEFA. Nach den fünf Siegen in den Qualifikationsrunden (je ein Zähler für die Punktewertung) kommt nun ein Sieg in der Gruppenphase dazu, der zwei Punkte einbringt. 7,0 Punkte kommen von den Berner Oberländern, damit tragen sie fast so viel bei wie der FC Basel (9,5 inkl. 4 Bonuspunkten für die Qualifikation Champions League Gruppenphase).

Die Thuner haben in der bisherigen Europacup-Saison mehr Punkte gesammelt als der FC Bayern München – natürlich vor allem dank ihrem intensiven Qualifikationsprogramm, aber bemerkenswert ist dies auch deshalb, weil die Schweiz in der Punkteliste dieser Saison vor Deutschland klassiert ist, als siebtbeste UEFA-Nation. Für die 5-Jahres-Wertung bedeutet dies, dass man noch 0,175 Punkte von Rang 11 entfernt ist, der derzeit von der Türkei belegt wird. Und die Türken haben im Gegensatz zur Schweiz nur noch zwei Teams im aktuellen Wettbewerb. Mit anderen Worten: der FC Thun, der FC St. Gallen und der FC Basel arbeiten mit jedem Punkt hartnäckig daran, den für die kommende Saison 2014/2015 schon sicheren direkten Qualifikationsplatz für die Gruppenphase der Champions League für den Schweizer Meister auch für die kommenden Jahre zu fixieren. Damit machen sie die Schweizer Präsenz in diesem wichtigsten aller weltweiten Clubwettbewerbe zur Gewohnheit, zur Normalität. Es gibt wohl für die Entwicklung des Schweizer Clubfussballs in den letzten Jahren kein besseres Kompliment.

Der FC Basel, in den letzten Jahren oft fast im Alleingang für die Punkteausbeute der Schweizer auf europäischem Parkett zuständig, ist auch in dieser Saison führend – er hat sich in der Rangliste der besten Clubs Europas mittlerweile auf den sensationellen 19. Rang vorgearbeitet. In der aktuellen Saison ist er derzeit sogar das neuntbeste Teams Europas!

 

UEFA 5-Jahres-Wertung 2014 (massgebend für die Verteilung der Plätze in der Saison 2015/2016), Stand 20. September 2013:

1. Spanien 79,427

2. England 72,748

3. Deutschland 70,927

4. Italien 57,105

5. Portugal 55,466

6. Frankreich 50,666

7. Russland 40,832

8. Holland 40,146

9. Ukraine 36,466

10. Belgien 33,300

11. Türkei 30,400

12. Schweiz 30,225

13. Griechenland 29,400

14. Österreich 26,125

15. Rumänien 26,007

 

Wertung der aktuellen Saison 2013/2014, Stand 20. September 2013:

1. Rumänien 5,625

2. England 4,785

3. Spanien 4,714

4. Tschechien 4,500

5. Italien 4,333

6. Russland 4,250

7. Schweiz 4,200

8. Deutschland 4,000

9. Belgien 3,400

10. Ukraine 3,333

 

Kommentare sind geschlossen.