Schneiter, Heinz


Geburtstag: 12. April 1935
Todestag: 04. Juli 2017
Position: Verteidiger links, Läufer links
Nationalmannschaft: Erstes Länderspiel: 10. März 1957 gegen Spanien in Madrid (2:2)
Letztes Länderspiel: 12. Juli 1966 gegen Deutschland in Sheffield (WM, 0:5)
Länderspiele: 44
Tore: 3
WM-Teilnahmen: 1962, 1966
Stationen: 1950-1955 FC Thun
1955-1962 BSC Young Boys
1962-1966 Lausanne-Sports
1967-1968 BSC Young Boys
1968-1969 FC Thun (Spielertrainer)
Erfolge: Schweizer Meister 1957, 1958, 1959, 1960 (mit YB),
1965 (mit Lausanne)
Schweizer Cupsieger 1958 (mit YB), 1964 (mit Lausanne)
294 Spiele in der NLA, 44 Tore
Halbfinalist im Europacup der Meister 1959
(gegen Stade Reims/Fr)
  • Debütierte mit 15 Jahren in der ersten Mannschaft des FC Thun (damals 1. Liga), bis 1954 gelang der Aufstieg in die NLA
  • Nach dem Cupfinal 1955 (dem einzigen in der Geschichte des FC Thun), der gegen den FC La Chaux-de-Fonds  mit 1:3 verloren ging, wechselte Schneiter zu Kantonsrivale BSC Young Boys
  • Mit YB wurde er zwischen 1957 und 1960 viermal in Folge Schweizer Meister und bestritt 1959 den Halbfinal im Europacup der Meister gegen Stade Reims
  • Der Wechsel von Schneiter von YB zu Lausanne 1962 erzielte mit 100 000 Franken Transfersumme einen Rekordwert
  • Mit Lausannes Team, den „Königen der Nacht“ holte er einen weiteren Meister- und einen Cuptitel
  • Schneiter war ab der WM-Qualifikation 1966 auch Captain der Nationalmannschaft
  • Erzielte im Entscheidungsspiel zur WM-Qualifikation 1962 gegen Schweden in Berlin (21. November 1961) den Treffer zum 1:1. Die Schweiz gewann 2:1. Im Gruppenspiel in Stockholm (0:4) war er noch (zu Unrecht) des Feldes verwiesen worden, es war der einzige Platzverweis seiner Karriere
  • Nach der WM 1966 gab er aus beruflichen Gründen, er übernahm die Filialleitung der Spar- und Leihkasse Bern Bethlehem, seine Nationalmannschaftslaufbahn auf
  • 1967/68 spielte er noch einmal für YB, ehe  er als Spielertrainer 1968/69 den FC Thun übernahm
  • Zwischen 1970 und 1972 trainierte er gemeinsam mit Walter Eich das Fanionteam des BSC Young Boys
  • Zwischen 2008 und 2012 war Schneiter Verwaltungsratsmitglied beim BSC Young Boys und sass auf Wunsch von Trainer Christian Gross zwischenzeitlich auch auf der YB-Bank
  • Am 4. Juli 2017 ist er nach tapfer ertragener Krankheit im Alter von 82 Jahren verstorben