Rekordnationalspielerin Lara Dickenmann tritt zurück


Die Schweizer Rekord-Nationalspielerin Lara Dickenmann beendet nach 17 Jahren, 135 Länderspielen und 53 Toren ihre Karriere im A-Nationalteam der Frauen. „Mein Bauchgefühl hat mir nach der verpassten WM-Qualifikation 2019 gesagt, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist.“

Die 33-jährige Krienserin möchte sich, nachdem ihre Kreuzbandverletzung im Knie vollständig ausgeheilt ist, ganz auf die nächsten zwei Jahre bei ihrem Club VfL Wolfsburg konzentrieren und diese Zeit umso intensiver geniessen.

Die achtfache Schweizer Fussballerin des Jahres blickt dankbar auf ihre Zeit als Schweizer Internationale zurück: „Die 17 Jahre im Nationalteam haben mir alles bedeutet. Es war sehr speziell, als junge Frau zum ersten Mal dabei sein zu können und später zusammen mit anderen Spielerinnen ein international wettbewerbsfähiges Team aufzubauen. Durch das Nationalteam erhielt ich die Möglichkeit, an einer WM und an einer EURO dabei zu sein und mich als Spielerin und Person weiterzuentwickeln.“
Lara Dickenmann wird im Rahmen des EM-Qualifikationsspiels am Dienstag, 3. September 2019, in Schaffhausen gegen Litauen offiziell verabschiedet.

Comeback von Fabienne Humm

Dagegen wird die 32-jährige FCZ-Spielerin Fabienne Humm, mit 17 Treffern eine der fünf NLA-Torschützenköniginnnen der Saison 2018/19, im Hinblick auf das EM-Qualifikationsspiel gegen Litauen am 3. September in Schaffhausen ins Schweizer Nationalteam zurückkehren. Humm, die sich an der WM 2015 in Kanada mit dem schnellsten Hattrick der WM-Geschichte (drei Tore innert 274 Sekunden) einen Namen machte, möchte das junge Schweizer Team auf dem Weg an die EM mit ihrer Routine unterstützen: „Das Trainergespann hat mich kontaktiert und davon überzeugt, dass ich eine Hilfe sein kann.“ Humm erzielte bis zu ihrem Rücktritt nach der EURO 2017 in 58 Länderspielen 21 Tore.

Die Schweizer Rekordnationalspielerinnen

135 Länderspiele: Lara Dickenmann
129 Länderspiele: Martina Moser
127 Länderspiele: Caroline Abbé
113 Länderspiele: Ana Maria Crngorcevic*
102 Länderspiele: Ramona Bachmann*
* = noch aktiv

Kommentare sind geschlossen.