In Zürich gegen Bosnien


Das Osterwochenende 2016 für das Schweizer Nationalteam ist komplett. Vier Tage nach dem Auswärtsspiel in Irland am Karfreita, 25. März, folgt das erste Heimspiel im EURO-Jahr am Osterdienstag, 29. März 2016 (20.30 Uhr) auf dem Zürcher Letzigrund gegen Bosnien-Herzegowina. Mit dem bosnischen Verband unterhält der Schweizerische Fussballverband (SFV) sehr gute Beziehungen. So öffnete der SFV im Vorfeld der WM-Endrunde 2014 der bosnischen Delegation die Türen zum WM-Quartier in Guarujà, als die Auslosung der WM-Spielgruppen im Dezember 2013 der Schweiz ausschliesslich Spiele im Norden beschert hatte. Nach der WM-Teilnahme 2014 verpasste das bosnische Team die Qualifikation zur EURO 2016 nur knapp. Es belegte in der Gruppe B hinter Belgien sowie Wales Platz drei und scheiterte in der Barrage an Irland (1:1 h und 0:2 a). Über Ticketpreise und -vorverkauf für die im März 2016 geplanten Länderspiele des A-Nationalteams informiert der Schweizerische Fussballverband in den nächsten Wochen.

Kommentare sind geschlossen.