Gertschen und Marini mit der U19


Reto Gertschen und Stefano Marini werden das Schweizer U19-Nationalteam an der Elite-Runde der EM-Qualifikation Ende März in Holland betreuen. Dazu begleitet Gérard Castella die Delegation als sogenannter „Supervisor“, wie dem nun erlassenen Aufgebot zu entnehmen ist. Die Lösung wurde notwendig, weil der bisherige U19-Trainer des SFV nach dem Abgang von Pierluigi Tami zu den Grasshoppers zum U21-Coach befördert worden ist. Die Schweizer Auswahl trifft am 26. März in Assen auf Norwegen, am 28. März in Harkema auf Serbien und am 31. März wiedderum in Harkema auf Gastgeber und Gruppenfavorit Holland. Nur der Gruppensieger wird sich für die EM-Endrunde vom 6. bis 19. Juli 2015 in Griechenland.

Vor dem Abflug am 24. März bestreitet das U19-Nationalteam am Mittwoch, 18. März (17.30 Uhr) in Fribourg noch ein Testspiel gegen die U21 des BSC Young Boys. Im Aufgebot der Schweizer U19 stehen nicht weniger als sieben Akteure des FC Zürich, der prominenteste von ihnen ist Abwehrspieler Nico Elvedi, der schon reichlich Erfahrung in der Super League sammeln durfte. Im Team steht auch Robin Kamber, ein Talent des FC Basel, das am vergangenen Wochenende als Leihspieler sein Startelf-Debüt für den Servette FC in der Challenge League gegeben hat.

Kommentare sind geschlossen.