EURO 2016: Das Kader von Frankreich


Dass Karim Benzema den Franzosen bei der EURO 2016 fehlen wird, das hat Nationaltrainer Didier Deschamps schon frühzeitig entschieden. Sein Kader ist dennoch gespickt mit viel Weltklasse. Vor allem in der Offensive verfügt der französische Nationaltrainer über eine erstklassige Auswahl. Keine Frage: die Franzosen sind bei ihrer Heim-EM ein Titelfavorit.

 

Das Aufgebot Frankreichs für die EURO 2016

Tor: Hugo Lloris (Tottenham Hotspur), Steve Mandanda (Olympique Marseille), Benoit Costil (Stades Rennes)

Abwehr: Raphael Varane (Real Madrid), Laurent Koscielny (FC Arsenal), Eliaquim Mangala (Manchester City), Jeremy Mathieu (Barcelona), Patrice Evra (Juventus), Bacary Sagna (Manchester City), Lucas Digne (AS Rom), Christophe Jallet (Olympique Lyon)

Mittelfeld: Paul Pogba (Juventus Turin), Blaise Matuidi (Paris Saint-Germain), Lassana Diarra (Olympique Marseille), N’Golo Kante (Leicester City), Yohan Cabaye (Crystal Palace), Moussa Sissoko (Newcastle United)

Angriff: Antoine Griezmann (Atlético Madrid), Dimitri Payet (West Ham United), Anthony Martial (Manchester United), Kingsley Coman (Bayern München), Olivier Giroud (FC Arsenal), Andre-Pierre Gignac (Tigres UANL/Mexiko)

Auf Abruf: Alphonse Areola (FC Villarreal), Hatem Ben Arfa (OS Nizza), Kevin Gameiro (FC Sevilla), Alexandre Lacazette (Olympique Lyon), Adrien Rabiot (Paris Saint-Germain), Morgan Schneiderlin (Manchester United), Djibril Sidibe (OSC Lille), Samuel Umtiti (Olympique Lyon).

Kommentare sind geschlossen.