Die vierte WM von Valon Behrami


Die 23 WM-Fahrer für das Schweizer Nationalteam stehen seit dem 5. Juni 2018 fest. Der vierte Torhüter Gregor Kobel sowie Silvan Widmer und Edimilson Fernandes überstanden den letzten Cut nicht und reisen nicht nach Russland. Nationaltrainer Vladimir Petkovic entschied sich, vier gelernte Stürmer in seinen definitiven Kader zu berufen.

Für Valon Behrami ist es die vierte Weltmeisterschaftsteilnahme – noch kein Schweizer Fussballer vor ihm hat eine solche Quote erreicht. Mit sechs Endrundenteilnahmen ingesamt hält Behrami auch in dieser Sparte den Rekord. Ihre fünfte Endrunde (EM und WM) werden Johan Djourou, Gelson Fernandes und Stephan Lichtsteiner erleben. Lichtsteiner spielt die WM als vierter Schweizer Fussballer nach Heinz Hermann, Alain Geiger und Stéphane Chapuisat als Mitglied des „Hunderter-Clubs“ (100 Länderspiele und mehr).

Erstmals an einer WM dabei sind Nico Elvedi, Breel Embolo und François Moubandje – die erste Teilnahme an einem grossen Turnier überhaupt ist es für Manuel Akanji, Remo Freuler, Denis Zakaria, Steven Zuber und Yvon Mvogo.

Das Schweizer Aufgebot für die Endrunde

Tor: Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach/De), Roman Bürki (Borussia Dortmund/De), Yvon Mvogo (RB Leipzig/De).
Verteidigung: Stephan Lichtsteiner (Juventus Turin/It; ab 1. Juli 2018: Arsenal London FC/Eng), Michael Lang (FC Basel 1893), Ricardo Rodriguez (AC Milan/It), François Moubandje (FC Toulouse/Fr), Manuel Akanji (Borussia Dortmund/De), Johan Djourou (Antalyaspor/Tür), Fabian Schär (Deportivo La Coruña/Sp), Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach/De).
Mittelfeld: Granit Xhaka (Arsenal London FC/Eng), Valon Behrami (Udinese Calcio/It), Blerim Dzemaili (FC Bologna/It), Remo Freuler (Atalanta Bergamo/It), Denis Zakaria (Borussia Mönchengladbach/De), Gelson Fernandes (Eintracht Frankfurt/De), Xherdan Shaqiri (Stoke City FC/Eng), Steven Zuber (TSG 1899 Hoffenheim/De).
Angriff: Breel Embolo (FC Schalke 04/De); Haris Seferovic (Benfica Lissabon/Por), Mario Gavranovic (Dinamo Zagreb/Kro), Josip Drmic (Borussia Mönchengladbach/De).

Im 26-Mann-Kader für das WM-Trainingscamp in Lugano (27. Mai bis 8. Juni 2018) figurierten ausserdem: Gregor Kobel (Tor; TSG 1899 Hoffenheim/De), Silvan Widmer (Verteidigung; Udinese Calcio/It), Edimilson Feranandes (Mittelfeld; West Ham United/Eng). – Aus Gründen seiner Rekonvaleszenz ausscheiden musste: Admir Mehmedi (VfL Wolfsburg/De).

Kommentare sind geschlossen.