Der 750. Nationalspieler


Manchmal gehen vor lauter Diskussionen in Sachen Effizienz, Systeme und Ballbesitz, vor lauter Drohnen, Flaggen und Fehlentscheidungen gewisse Dinge fast unter, um die es im Fussball auch noch gehen kann. Silvan Widmer war bei seiner Einwechslung am Dienstag in Serravalle der 750. Nationalspieler, der sich in der Geschichte des Schweizer Fussballs das rot-weisse Trikot überstreifen durfte. Und er tut das in einem Herbst, in dem ohnehin vieles geschichtsträchtig sein wird. Gökhan Inler ist in die Top 10 in Sachen Länderspiele aufgestiegen und er ist heute schon jener „Secondo“, der für die Schweiz am meisten Einsätze ablieferte, 79 an der Zahl. Er hat eben Ciriaco Sforza eingeholt, demnächst holt er zu Grössen wie Severino Minelli und Andy Egli auf. Und am 18. November 2014 wird die Schweiz in Breslau gegen Polen ihr 750. Länderspiel bestreiten. Es ist ein Markstein in der fast 110-jährigen Geschichte seit der Premiere am 12. Februar 1905 im Pariser Prinzenparkstadion gegen Frankreich (0:1).

Wenn heute von der Schnellebigkeit des Fussballs die Rede ist, dann bezieht sich das durchaus auch auf die Kadenz an Länderspielen. In den ersten Jahren wurde selten gespielt – mangels spielbereiter anderer Nationalauswahlen, wegen den beiden Weltkriegen oder ganz einfach auch einmal, weil das Geld fehlte. Heute sind zehn und mehr Länderspiele pro Jahr eher die Regel als die Ausnahme und durch die wieder regelmässige Teilnahme der Schweiz an WM- und EURO-Endrunden, verbunden mit den entsprechenden Testländerspielen im Vorfeld, gibt es immer schneller immer mehr Vergleiche. Durchschnittlich brauchte man bislang für 100 Länderspiele über 14 Jahre. Zuletzt reichten seit dem 3. September 2005 gerade mal neun Jahre für 100 Länderspiele. In diesem Stil wird es wohl weitergehen, zumal Qualifikationsgruppen eher grösser sind als früher, die Wahrscheinlich, sich für Endrunden zu qualifizieren, durch die grösseren Felder steigt und auch neue Wettbewerbe (Nation’s Cup) angedacht sind.

Gut möglich also, dass wir schon in rund 20 Jahren das nächste grosse Jubiläum feiern – das 1000. Länderspiel. Bislang hat das erst eine Fussballnation geschafft. Brasilien spielte am 14. November 2012 beim 1:1 gegen Kolumbien seine 1000. offizielle Partie. Deutschland steht im Moment bei 896 Partien.

Kommentare sind geschlossen.