Antenen, Charles


Alias: "Kiki"
Geburtstag: 3. November 1929
Todestag: 20. Mai 2000
Position: Stürmer (Rechtsaussen oder halbrechts)
Nationalmannschaft: Erstes Länderspiel: 20. Juni 1948 gegen Spanien in Zürich (3:3)
Letztes Länderspiel: 7. Juni 1962 gegen Italien in Santiago de Chile (WM; 0:3)
Länderspiele: 56
Tore: 22
WM-Teilnahmen: 1950, 1954, 1962
Stationen: 1941-1952 FC La Chaux-de-Fonds
1952-1953 Lausanne-Sports
1953-1965 FC La Chaux-de-Fonds
Erfolge: Schweizer Meister 1954, 1955, 1964 (mit ChdF)
Schweizer Cupsieger 1948, 1951, 1954, 1955, 1957, 1961;
Weitere Cupfinalteilnahme 1964 (alle mit ChdF)
Schweizer Doublegewinner 1954, 1955 (mit ChdF)
Teilnahme Europacup der Meister 1964/1965
(ChdF; Achtelfinals)
443 Spiele in der NLA, 234 Tore
  • Sein Vater Georges Antenen wurde 1930 Schweizer Meister im Radstrassenrennen
  • Debütierte als 15 1/2-Jähriger in der NLA
  • 1948 als 19-jähriger Stürmer im Cupfinal gegen Grenchen, der nach zwei unentschiedenen Partien in ein drittes Entscheidungsspiel gehen musste. Dort schoss Antenen zwei Tore zum 4:0-Sieg gegen Grenchen und wurde erstmals Cupsieger
  • Bei seinem ersten Länderspiel gegen Spanien im Juni 1948 wurde er vom Hardturm-Publikum ausgepfiffen, weil er dem legendären Alfred Bickel den Stammplatz abgenommen hatte. Nach seinen zwei Toren gegen Holland wurde er indes mit Applaus verabschiedet
  • Trotz seiner beeindruckenden Torquote wurde Antenen nie NLA-Torschützenkönig
  • In der WM-Qualifikation 1962 schoss er fünf Tore in fünf Spielen, darunter eines beim 2:1-Sieg im Entscheidungsspiel am 12. November 1961 in Berlin gegen Schweden
  • Er hat als einer von ganz wenigen Schweizer Fussballern an drei Weltmeisterschaften teilgenommen
  • Sein Sohn Didier würdigt auf einer Homepage das Fussballleben von Kiki Antenen (www.charlesantenen.ch)