Ajeti zu West Ham United


Was sich in den vergangenen Tagen abgezeichnete hatte, wurde am Donnerstag formalisiert. Albian Ajeti setzt seine Karriere in der englischen Premier League fort. Der Schweizer A-Nationalspieler wechselt vom FC Basel 1893 zum Londoner Club West Ham United. Ajeti unterzeichnete bei den „Hammers“ einen Vierjahresvertrag mit Option für zwei weitere Saisons. Der 22-jährige Stürmer verlässt die Super League unter anderem mit der Referenz als Torschützenkönig der Saison 2017/18 (17 Treffer).

Sein letztes Spiel für den FCB bestritt Ajeti in der letzten Woche beim Zweitrunden-Rückspiel der Champions-League-Qualifikation gegen den PSV Eindhoven. Er hatte im Oktober 2017 vom FC St. Gallen 1879, der ihn vom Bundesligisten FC Augsburg ausgeliehen und danach definitiv übernommen hatte, zu Basel gewechselt. In 96 Pflichtspielen erzielte er 43 Tore und bereitete er 21 Treffer vor. In der letzten Saison war Ajeti mit 32 Skorerpunkten in 43 Spielen der Basler Topskorer.

Seinen Wechsel zu West Ham United kommentierte der siebenfache Schweizer A-Nationalspieler so: „Es ist ein Vergnügen, bei diesem grossen Club zu sein. Als ich von West Hams Interesse vernahm, musste ich nicht zwei Mal überlegen, bei diesem Traditionsverein der Premier League zu unterschreiben. Das ist ein grosser Tag für mich und meine Familie.“

Quelle: SFV

Nun neun Schweizer in der englischen Premier League

Granit Xhaka (Arsenal London FC), Xherdan Shaqiri (Liverpool FC), Fabian Schär (Newcastle United), Josip Drmic, Timm Klose (Norwich City), Albian Ajeti (West Ham United), Joel Dinis Caastro Pereira (Manchester United), Ming Yang-Yang (Wolverhampton Wanderers), Eldin Jakupovic (Leicester City).

Kommentare sind geschlossen.