Voss-Tecklenburg übernimmt DFB-Team


Was sich schon seit einiger Zeit abgezeichnet hatte, ist nun Gewissheit. Martina Voss-Tecklenburg, seit 2011 Trainerin des Schweizer A-Nationalteams der Frauen, wird neue Bundestrainerin in Deutschland und folgt dort auf Steffi Jones, die Ende März entlassen und interimistisch durch Horst Hrubesch ersetzt worden war. Der Wechsel erfolgt indes erst nach Abschluss der laufenden WM-Qualifikation des Schweizer Nationalteams, die mit drei Auswärtsspielen im Juni in Weissrussland, Ende August in Schottland und Anfang September in Polen die gute Ausgangsposition nutzen will.

«Ich habe mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Und es war für mich gar nie ein Thema, das Schweizer Team während der aktuellen WM-Qualifikation zu verlassen.» Die Nachfolge für Voss-Tecklenburg in der Schweiz ist noch nicht geklärt. Als 125-fache deutsche Nationalspielerin ist die Berufung zur deutschen Bundestrainerin für Voss-Tecklenburg eine Herzensangelegenheit. Der DFB verhielt sich transparent und korrekt. Im Rahmen des 125-Jahr-Jubiläums des SFV 2020 ist bereits ein Testspiel der Männer-Nationalteams der Schweiz und Deutschlands vereinbart worden.

Kommentare sind geschlossen.