Peru macht WM-Feld komplett


Peru hat sich als 32. und letztes Team für die FIFA Weltmeisterschaft 2018 in Russland qualifiziert. Die Südamerikaner gewannen das Rückspiel der interkontinentalen Playoffbegegnung mit Neuseeland (0:0 im Hinspiel) mit 2:0 und werden nun für die Auslosung am 1. Dezember wie die Schweiz in Topf 2 eingeteilt. Sie sind also einer der Gegner, auf die die Schweiz in der Vorrunde nicht treffen kann, genausowenig wie auf Spanien, England, Kolumbien, Mexiko, Uruguay und Kroatien.

Die Auslosung der Endrundengruppen findet am 1. Dezember 2017 (16.00 Uhr MEZ) in Moskau (Kreml) statt. Die Topfeinteilung wurde aufgrund der FIFA-Weltrangliste vom 16. Oktober 2017 wie folgt vorgenommen:

Topf 1: Russland (65; als Veranstalter in Topf 1 gesetzt), Deutschland (1), Brasilien (2), Portugal (3), Argentinien (4), Belgien (5), Polen (6), Frankreich (7).
Topf 2: Spanien (8), Peru (10), Schweiz (11), England (12), Kolumbien (13), Mexiko (16), Uruguay (17), Kroatien (18).
Topf 3: Dänemark (19), Island (21), Costa Rica (22), Schweden (25), Tunesien (28), Ägypten (30), Senegal (32), Iran (34).
Topf 4: Serbien (38), Nigeria (41), Australien (43), Japan (44), Marokko (48), Panama (49), Südkorea (62), Saudi-Arabien (63).

Spielplanraster der FIFA

Kommentare sind geschlossen.