Ohne Shaqiri gegen Portugal


Cristiano Ronaldo erholt sich nicht rechtzeitig von seiner Knieverletzung, die er sich im Final der EURO 2016 in Frankreich gegen den Gastgeber zugezogen hatte. Er fällt für das erste WM-Qualifiaktionsspiel des Europameisters am 6. September (20.45 Uhr, St. Jakob-Park Basel) ebenso aus wie der Schweizer Xherdan Shaqiri, der an einer Wadenverletzung laboriert.

Im Schweizer Kader für das Spiel gegen Portugal figurieren keine neuen Namen. Im Vergleich zum EURO-Kader gibt es nur wenige Veränderungen. 20 von 23 EM-Spielern sind auch für den Start in die WM-Qualifikation nominiert. Nicht aufgeboten sind neben Shaqiri Steve von Bergen (Rücktritt aus dem Nationalteam) und Denis Zakaria (für die U21 nominiert), wieder im Kader sind dagegen Timm Klose, Renato Steffen und Luca Zuffi.

Das Nationalteam besammelt sich am kommenden Montag in Feusisberg zum Zusammenzug. Nach einem Kindertraining am Nachmittag werden am Abend im Clubhaus des FC Lachen die Swiss Football Awards übergeben. Auf ein Testspiel im Vorfeld der Partie gegen Portugal verzichtet Petkovic. Das Abschlusstraining der Schweiz findet am Montag, 5. September, um 16.30 Uhr, im St. Jakob-Park statt (die Portugiesen folgen um 18.45 Uhr).

Das Schweizer Aufgebot. Tor: Yann Sommer, Roman Bürki, Marwin Hitz. – Abwehr: Johan Djourou, Nico Elvedi, Timm Klose, Michael Lang, Stephan Lichtsteiner, Jacques François Moubandje, Ricardo Rodriguez, Fabian Schär. – Mittelfeld: Valon Behrami, Blerim Dzemaili, Gelson Fernandes, Fabian Frei, Granit Xhaka, Luca Zuffi. – Angriff: Eren Derdiyok, Breel Embolo, Admir Mehmedi, Haris Seferovic, Renato Steffen, Shani Tarashaj.

 

Kommentare sind geschlossen.